corona-blog.net Unabhängige Informationen

  • Welt Reporter: Die Corona-Jahre haben das Land krank gemacht
    von Corona Blog am Montag, 5. Dezember 2022 um 14:28

    Hinter der Bezahlschranke berichtet Welt Autor Frédéric Schwilden über einige Erlebnisse der vergangenen Jahre: Er stand mit seinen Kindern vor verschlossenen Spielplätzen und erlitt nach der zweiten Impfung eine Herzbeutelentzündung. Ihm wurde über ein Liter blutiger Flüssigkeit aus dem Herzen punktiert. Natürlich ließ er sich dann noch ein drittes Mal impfen - und leidet immer noch an den Folgen dieser „nebenwirkungsfreien“ Impfung. Wir werfen wieder einmal einen Blick hinter die Bezahlschranke.

  • ZDF berichtet über Impfschäden: Mädchen starrt seit 8 Monaten die Decke an und muss gefüttert werden
    von Corona Blog am Sonntag, 4. Dezember 2022 um 17:07

    Wir haben bereits im August 2021 davon berichtet, dass sich BioNTech-Pfizer durch das Vertragswerk mit der Bundesregierung aus jeglicher Haftung ausgenommen hat. RA Preller sagt in der ZDF Dokumentation: „Also, da sage ich einfach dazu, Gewinne werden privatisiert und etwaige Risiken sozialisiert, abgewälzt auf die Steuerzahler.“ Felicia Binger berichtet über ihren Impfschaden, darüber hinaus wird aber auch über drei Männer berichtet. Dr. Beate Jäger, bekannt durch die Apharese Therapie, berichtet über Kinder die den Kopf nicht mehr heben können und einem Mädchen, welches nach der Impfung nicht mehr am Leben teilnimmt. Ein Mann erlitt eine Lähmung und kämpft mit dauerhaften Blutgerinnseln. Ein weiterer hat ähnliche Symptome. Das ZDF fasst zusammen: Blutgerinnsel, Gefäßschäden und eine auffällige Anhäufung von Thrombozyten, die die Bildung von Blutgerinnseln weiter fördert.

  • Wehrbeschwerdeverfahren: Auswertung des 96 seitigen Urteils zur Duldungspflicht bei Soldaten
    von Corona Blog am Samstag, 3. Dezember 2022 um 19:34

    Die Analyse der ehemaligen Anwältin „Margot Lescaux“ in diesem Gastbeitrag lässt zumindest uns nur noch den Kopf schütteln und bestätigt wieder einmal unser Bild von der ach so „unabhängigen Justiz“: „Nach alledem überwiege das Öffentliche Interesse das Einzelinteresse. Der Soldat wäre schließlich freiwillig Soldat geworden. Ihm werde jetzt nur abverlangt, was die Mehrheit der Bevölkerung freiwillig (!?) macht. Außerdem gäbe es ja auch die einrichtungsbezogene Impfpflicht. (Somit bedingen die Impfpflichten sich quasi gegenseitig).“

  • Masernimpfpflicht, Maskenpflicht & Corona-„Impfung“ schuld daran, dass Kinder in Dauerschleife krank sind?
    von Corona Blog am Samstag, 3. Dezember 2022 um 11:23

    Schon 2005 kommt eine Studie zu dem Ergebnis, dass in Ländern, in denen eine geringe Masern-Impfrate herrscht, die Anfälligkeit für schwere kindliche Atemwegsinfektionen (RS-Viren, gehören zur Familie der Masernviren) die eine Klinikeinweisung erfordert, geringer ist. Darüber berichtet sogar die Welt. Aktuell berichtet die Tagesschau, dass die Erkältungswelle viel früher einschlägt und derzeit RS-Viren ihr Unwesen treiben. Zurückgeführt wird dies auf das untrainierte Immunsystem wegen den Masken. Im Artikel der Tagesschau heißt es: „Die Kinder sind teilweise rund um die Uhr krank und die Eltern machen sich Sorgen, dass sie gar nicht mehr gesund werden.“ Wie froh wir doch sind, dass es eine Masernimpfpflicht gibt.

  • Faktenverzerrung beim Deutschlandfunk – Bewusstseinsstörungen (Demenz, Verwirrung…) nach Corona „Impfung“?
    von Corona Blog am Freitag, 2. Dezember 2022 um 18:39

    Der Deutschlandfunk angenehm kritisch gegenüber den „Impfungen“, doch die Relativierung gegenüber der Häufung der Betroffenen bleibt. Prof. DDr. Hadditsch kommt zu dem Schluss: „Ihr Versuch, dies als wenige bedauerliche Einzelfälle darzustellen ist journalisitisch erbärmlich, armselig und evidenzbefreit.“ In dem aktuellen Artikel geht es um einen Patienten an der Charite, welcher zwei Wochen nach der „Impfung“ Funktionsstörungen entwickelte, weil sich „gute“ Antikörper gegen das eigene Gehirn richten. Bei dem Mann zeigten sich im Liquor eine sogenannte Pleozytose (Vermehrung von Entzündungszellen) , welches zeigt, dass eine harte organische Ursache vorliegt. Der Mann reagierte auf eine normale Ansprache nicht mehr adäquat, war also verwirrt. Wie vielen älteren Menschen es auch so ging?

  • Wo bleibt die Entschuldigung & warum sind die Corona-Demonstranten in China eigentlich keine Querdenker?
    von Corona Blog am Freitag, 2. Dezember 2022 um 9:08

    Doppelmoral, so weit das Auge reicht. Der Freiheitskampf von 1,4 Milliarden Chinesen. Die tagesschau berichtet von hunderten an Menschen, die in China auf die Straße gehen und titelt „Wir sind hier, weil wir mutig sind“. In Deutschland werden die gleichen Menschen als Rechtsextreme bezeichnet. Dabei spricht der Mainstream – eigentlich nur der MDR – gleichzeitig davon, dass Ungeimpfte zu Unrecht beschuldigt wurden. Steinmeier richtet sich mit einer Videobotschaft an die Menschen in China und hat Verständnis dafür, denn schließlich halten die Maßnahmen dort noch immer an. In Deutschland ist es ja nicht noch immer so, dass in Bus und Bahn Maske getragen wird, man Tests und Impfpässe für eine gesundheitliche Versorgung braucht und die Impfpflicht für Pflege und Soldaten noch immer besteht. Und überhaupt sind die letzten drei Jahre schon vergessen? Ungeimpfte wurden in diesem Land als Minderheit vom gesellschaftlichen Leben ausgegrenzt. Ausgangssperre, Treffen mit nur noch 3 ungeimpften Personen, das Tragen des GG, welches zu einem Bußgeld führte, das einsame Sterben in den Senioreneinrichtungen …

  • Mimikama veröffentlicht brisanten Faktencheck und stellt klar: „Nein, keine Wasserwerfer-Bilder aus Beijing“
    von Corona Blog am Donnerstag, 1. Dezember 2022 um 14:26

    Der Freiheitskampf von 1,4 Milliarden aus China interessiert sogar die deutsche Tagesschau und das ZDF mit seiner abendlichen Berichterstattung. Gerne schaut man auf andere Länder und zeigt mit dem Finger auf diese. An Überheblichkeit mangelt es den Deutschen bei Leibe nicht. Nun versuchte sich Mimikama, bekannt aus unzähligen unseriösen Faktenchecks, an einem Faktencheck der Wasserwerferbilder aus Berlin am 28.11. Mimikama kommt zu dem Fazit, dass die Bilder mit den Wasserwerfern nicht aus Beijing stammen können, die Kennzeichnung BE an den Wasserwerfern stehe für Berlin. Wir gratulieren dem kleinen Team von Mimikama, dass sie es 2022 schaffen, solch aufwändige Faktenchecks auf die Beine zu stellen und für diesen ganz selbstbewusst Geld verlangen.

  • MDR berichtet über Todesfall nach der 3. Impfung – will Charite Todesfall vertuschen, denn Obduktionen finden nicht statt!
    von Corona Blog am Mittwoch, 30. November 2022 um 11:19

    Burkardt Rosin wurde 76-Jahre alt und starb 10 Tage nach seiner 3 „Impfung“. Er starb auf der Intensivstation der Charite Berlin. Laut Charite allerdings an seinen Vorerkrankungen. Mutter und Tochter waren skeptisch und die Bedenken wurden von der Charite nicht gehört. Im Bericht der Charite heißt es sogar, dass eine Obduktion nicht gewünscht wird, obwohl die Angehörigen nie gefragt wurden. Die Mutter und Tochter ließen den Verstorbenen auf eigene Kosten obduzieren. Im MDR Beitrag heißt es: „Diese Impfnebenwirkung wäre nicht entdeckt worden, wenn die Familie nicht auf eine Obduktion bestanden hätte.“ Das Klinikum Dresden-Friedrichstadt lehnt ein Interview, obwohl die Ergebnisse veröffentlicht wurden, weiterhin ab. Die Begründung: „Solange bezüglich der Einordnung des publizierten Befundes kein deutlicheres Bild erkennbar ist, ist eine über die wissenschaftliche Gemeinschaft hinausgehende Kommunikation nicht sinnvoll.“

  • Tagesschau: »Warum ist die Übersterblichkeit so hoch?« – 19% (14.560 Fälle) mehr als die Jahre davor im Oktober
    von Corona Blog am Dienstag, 29. November 2022 um 23:31

    Die Tagesschau schreibt in einem gewohnt unkritischen Artikel zur Übersterblichkeit in Deutschland: „Eine Entwicklung, die auch Experten bislang nicht eindeutig erklären können – und die somit Tür und Tor öffnet für Spekulationen.“ Was sind schon 14.560 Fälle mehr als in den Vorjahren? Auch dass mehr Menschen in 2022 „an“ Corona gestorben sind trotz Massenimpfungen (87,0 % der Deutschen sind geimpft) scheint die Tagesschau gekonnt zu ignorieren. Dieses Jahr 4.334, letztes Jahr waren es 2.493 und im Jahr 2020 in dem Corona wütete 1.482. Das PEI, erklärt dabei inzwischen 3.023 der Fälle zumindest bis Juni 2022. Bleibt uns der 20. PEI Sicherheitsbericht vielleicht deshalb so lange vorenthalten? Der Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut – der dort derzeit seine Doktorarbeit schreibt – sieht keinen Zusammenhang zu den Massen„impfungen“. Wenn das Gehalt auf dem Konto zu 86% vom Bund und den Ländern kommt, dann kommt man als Wissenschaftler schnell zu den Schlüssen, welche das Narrativ stützen.

  • #SchützeDich ist die Ergänzung zu Lauterbachs neuer Impfkampagne – denn nicht alle Menschen lassen sich betrügen!
    von Corona Blog am Dienstag, 29. November 2022 um 13:32

    #SchützeDich ist die ergänzende Herbst/Winter Kampagne zu Lauterbachs Impfkampagne #Ichschützemich. Die Initiative schreibt zu ihren 20 Videos, welche stellvertretend für 20 Millionen Ungeimpfte stehen: „Besonders wichtig bei unserer Kunstaktion war uns einerseits, die Kosten deutlich unter 32,7 Millionen zu halten [...]. Das erste Ziel haben wir erreicht. Das zweite war nicht leicht für uns, ist uns aber gelungen, ohne dass wir Uwe R. aus Berlin beauftragen mussten.“ Damit die Ungeimpften in dieser Kampagne mit repräsentiert werden, schlägt die Initiative vor, von den 84 Vorbildern des Bundesgesundheitsministeriums 20 zu löschen und durch 20 Videos von ungeimpften Menschen, die für Freiheit stehen, zu ersetzen.