• Das Schweigen der Eierköpfe
    am Samstag, 22. Januar 2022 um 0:00

    Im Rubikon-Exklusivgespräch diskutieren der Philosoph Matthias Burchardt, der Musiker Jens Fischer Rodrian und der Schriftsteller Gunnar Kaiser mit Walter van Rossum über das Versagen der Kulturszene. von Walter van Rossum Sonst behauptet die Branche gerne, eine gewichtige Rolle bei der Definition von Realitäten zu spielen. Doch kaum werden diese zu mächtig, hüllen sich die Verkündiger des Guten, Wahren und Schönen in Schweigen. Darüber sprach Walter van Rossum, Co-Autor des kürzlich erschienenen Spiegel-Bestsellers „Die Intensiv-Mafia“, in der neuen Ausgabe seines Video-Formats „The Great WeSet“ mit Matthias Burchardt, Jens Fischer Rodrian und Gunnar Kaiser, dessen neues Buch „Der Kult: Über die Viralität des Bösen“ Ende Januar im Rubikon-Verlag erscheint. Unsere Pandemiezeiten rufen geradezu nach dem enthüllenden Wort, verlangen nach komplexen Beschreibungen dessen, was da gerade mit uns passiert. Aber unsere Geistesarbeiter haben sich fast vollzählig in Klausur begeben. Das Ungesagte ist jedoch nicht bloß stumm, es enthüllt den Geisteszustand und die Motive der Schweigenden. „Eine Kultur, die sich ständig als zu rettende versteht, ist keine“, hat Jean-Paul Sartre gesagt. Man könnte die Sache natürlich auch anders sehen: Es ist ungeplant und wild eine Art kritischer Gegenkultur entstanden.

  • Auf Ungeimpfte mit dem Finger zeigen? - Diskriminierungslust in der Öffentlichkeit
    am Freitag, 21. Januar 2022 um 0:00

    Für die Diskriminierungslust der Mehrheitsgesellschaft, so meint der Musiker, Produzent und Texter Jens Fischer Rodrian, scheint es derzeit keine Haltelinie mehr zu geben. Viele menschenverachtenden Äußerungen werden offensiv über die Medien verbreitet. Sie sind gut dokumentiert. Das heißt aber auch: Es gibt keine Entschuldigung mehr dafür wegzuschauen oder mit dem System der Impfapartheid zu kooperieren. Es scheint jedoch: Je mehr sich die Untauglichkeit der „erlösenden“ Gen-Spritze erweist, desto mehr steigern sich die Hundertprozentigen, in ihrem Abwehrkampf gegen die Wahrheit, in einen feindseligen Furor hinein. Die Mehrheitsgesellschaft rennt sehenden Auges in eine erneute, große historische Schuld hinein. Das Schweigen der Künstler, speziell derer, die sich früher gern einen rebellischen Anstrich gegeben haben, schreit für den Künstler Jens Fischer Rodrian mittlerweile zum Himmel. Er veröffentlichte folgenden Text zunächst auf dem Blog „Hinter den Schlagzeilen“. Für Radio München hat ihn Sabrina Khalil eingelesen.  Als Text finden Sie den Beitrag hier: Der deutsche Impf-Herbst | Rubikon

  • Indubio Folge 197 – Lasst die Pfoten von den Kindern
    am Sonntag, 16. Januar 2022 um 0:00

    Der Philosoph Prof. Norbert Bolz, die Publizistin Birgit Kelle und der B.Z.-Kolumnist Gunnar Schupelius diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Eskalation der Intensivbettenlüge, über die Funktion von Ethikräten und über die vielleicht zukunftsentscheidende Frage, nach der wievielten Boosterung auch gutgläubige Mitmacher die Schnauze voll bekommen und ob wirklich eine Mehrheit von Eltern zusehen wird, wie sich der Staat an ihren Kindern vergeht.

  • Indubio Folge 195 – Die Impfpflicht kommt nicht
    am Sonntag, 9. Januar 2022 um 0:00

    Der Finanzwissenschaftler Prof. Stefan Homburg, der Politologe und Psychologe Dr. Alexander Meschnig und der Publizist Markus Vahlefeld diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die neue Methode der Polizei, einzelne Menschen auf der Straße zum Teil einer verbotenen Versammlung zu „deklarieren“, über die unaufhaltsam aufkippende Wahrheit der Impfschäden sowie die immer hektischer werdenden Rückzugsversuche der Politiker beim Impf- und Boostertaumel.

  • Gefahr Transhumanismus – mit Ernst Wolff
    am Donnerstag, 6. Januar 2022 um 0:00
  • Indubio Folge 185 – Bundesverfassungs-Zapfenstreich
    am Sonntag, 5. Dezember 2021 um 0:00

    Der Publizist und Blogger Roger Letsch (unbesorgt.de), der in Schweden lebende Journalist und Fotograf Henning Rosenbusch sowie die ehemalige CDU-Politikerin Erika Steinbach, jetzt Vorsitzende der Desiderius-Erasmus-Stiftung, diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über einen künftigen Bundeskanzler, für den es keine Roten Linien mehr gibt, über Öffnungsklauseln, die Schließungen ermöglichen, und über Sarah Bosettis komödiantischen Blinddarm.

  • "Sie wollen sogar den Menschen nachbauen!" – Jochen Kirchhoff im Gespräch #allesaufdentisch
    am Montag, 4. Oktober 2021 um 0:00

    Für die Aktion #allesaufdentisch hat der Musiker und Lyriker Jens Fischer Rodrian den Philosophen Jochen Kirchhoff interviewt. Die herrschende Corona-Politik beruft sich auf die Wissenschaft. Sie steht ganz in der Tradition der abstrakten Naturwissenschaft, die im17.Jahrhundert entstand, und begreift ihr Objekt, eben die Welt, im Grundansatz als bloßes Außen. Deshalb hat sie stets dem Leben und dem lebendigen Innen gegenüber versagt. Die Corona-Maßnahmen sind dem abstrakten Außenwelt-Dogma verpflichtet. Der Mensch wird hier zum bloßen Körper, der eigentlich keine Innenseite hat. Das ruiniert ihn und steigert die Todesfurcht ins Monströse. Und die Politik spielt schamlos auf dieser Klaviatur. Weitere Informationen zur Aktion findet ihr hier: https://kaisertv.de/2021/09/30/es-rei... Noch mehr Philosophie, echte Bildung und Vernetzung mit Denkern wie Raphael Bonelli, Milosz Matuschek, Jochen Kirchhoff, Matthias Burchardt, Gunnar Kaiser und vielen anderen gibt es im SYMPOSIUM: http://www.symposium.ws  

  • "Wir brauchen zivilen Ungehorsam!" – Jens Fischer Rodrian im Gespräch
    am Freitag, 24. September 2021 um 0:00

    "Es ist wirklich Schluss jetzt. Es passieren jetzt Dinge, die einfach nicht mehr vertretbar sind, die letzte rote Linie ist überschritten. Nun sind wir als Künstler gefragt, endlich Stellung zu beziehen", sagt der Musiker, Komponist und Dichter Jens Fischer Rodrian. Und so sitzen wir – wie könnte es anders sein – im ZigZag Jazz Club, spielen Gitarre und sprechen über die Musik, die Aufgabe der Kulturschaffenden, das Leben vor dem Tod, die 2-Klassen-Gesellschaft, gegen die viel mehr Menschen als bisher auf die Straße gehen werden, wie Jens hofft, und über das, was für die kommenden Monate das Entscheidende ist: ziviler Ungehorsam und Mut! 

  • Jens Fischer Rodrian - DIE ARMADA DER IRREN
    am Mittwoch, 3. Februar 2021 um 0:00

    DIE ARMADA DER IRREN (Buch mit CD) ist erhältlich bei den Buchkomplizen, den bekannten Online-Händlern oder beim Buchhandel vor Ort Danke an die großartigen alternativen Medien, die sich seit Monaten für Aufklärung und den Erhalt der Demokratie einsetzen. https://hinter-den-schlagzeilen.de/​ https://clubderklarenworte.de/​ https://www.nachdenkseiten.de/​ https://corona-ausschuss.de/https://multipolar-magazin.de/​https://www.rubikon.news/ https://kaisertv.dehttps://miloszmatuschek.substack.comhttps://www.rationalgalerie.de/https://www.radiomuenchen.net/​ https://kenfm.de/https://oval.media/de/​ und viele andere! Danke an die Guerilla Mask Force Bern, dass wir Eure Bilder benutzen durften!Danke an dieBasis, dass ihr für die politisch Heimatlosen eine ware Option seit.Danke für die großartige Arbeit an namy - film HOMEPAGE https://www.wahnundsinn.com/​ DIE ARMADA DER IRREN (Text)Schluß jetzt - ihr habt uns lang genug belogen Uns überhört und all die Fakten verbogenSchluß jetzt - andere Stimmen belächelt und ausgelacht Und uns mit roher Gewalt mal eben naß gemacht Schluß jetzt - mit euren Allmachtsphantasien So weit gesunken, rutscht ihr auf euren Knien Vor den Konzernen und ihren satten Bossen Und droht uns offen - ab März wird scharf geschossen Schluß jetzt - mit eurer Angst und Panikpresse Haben schon verstanden, wir kriegen wieder auf die FresseSchluß jetzt - wir halten Euch noch die andere Seite hinDie rote Suppe fließt vom KinnSchluß jetzt - mit eurer neuen Normalität Laßt euren Waffen fallen - es noch nicht zu spätSchluß jetzt - Alternativlos gibt es nieaber Respekt, Liebe und Empathie Hat Euch die Mutti Ihre Brust verweigert?Ist es das Leiden das die Lust so steigert? Kann es sein dass Ihr´s echt vergeigt habt?Dass ihr Euch vor den falschen Göttern verneigt habt? Ohne zu zucken Eure Seele versteigert? Für den Höchstbietenden zu allem bereit seit? Ihr wollt mit allen Mitteln unseren Verstand verwirrenAuf dem sinkenden Schiff sitzt die Armada der Irren Schluß jetzt - mit eurem Wahn, Menschen zu führenWir werden Eure Taten ganz genau studierenIhr seid nicht mal gewählt, habt Euch nach oben betrogen Habt euch zu Göttern gemacht, in den Olymp gehoben Schluß jetzt - wir halten all die klugen Denker im HerzenGehen mit Hanna im Gepäck durch all die SchmerzenSchluß jetzt - Ihr könnt nicht töten was uns menschlich machtEs ist das innere Kind das einfach weiter lacht   An all die Weltenlenker in der Chefetage Sie würd` sich schämen - die Mutter Courage Geschäfte laufen gut - as never before „Macht ist so geil“ singt der viel zu lauter Männerchor All die anderen, die ums Überleben kämpfenSitzen mit leeren Mägen, Tränen und Krämpfen In ihren nassen Hütten und das schon viel zu lang Das spielt für Euch keine Rolle, Ihr zieht am selben StrangDas nennen die Psychos - Elitengruppenzwang Kann Euch nicht folgen, hab auf dem Ohr kein Empfang Hat Euch die Mutti Ihre Brust verweigert?Ist es das Leiden das die Lust so steigert?Kann es sein dass Ihr´s echt vergeigt habt?Dass ihr Euch vor den falschen Göttern verneigt habt? Ohne zu zucken Eure Seele versteigert?Für den Höchstbietenden zu allem bereit seit? Ihr wollt mit allen Mitteln unseren Verstand verwirrenAuf dem sinkenden Schiff sitzt die Armada der Irren! Und jetzt? Wir entziehen Euch das Vertrauen Und jetzt? Werden das ONE WORLD Haus bauenIn dem wir aufeinander achten - ohne GierSchließ Dich an, es ist reichlich Platz hier   Das Fundament ist MenschlichkeitDas Dach aus Schwester-und Brüderlichkeit Die Türen sind groß und lassen alle reinZusammen stehen, "come rain or come shine" Die Möbel bringt Ihr mit, so wie es Euch gefälltDas Haus wird durch Vielfalt und Respekt erhellt Deine Meinung ist was wert, weil Du es bistHab Deinen klugen Geist schon viel zu lang vermisst Wann wir weiter ziehen ist einerlei Selbst wenn wir 100 werden - ist es dann vorbei

  • „Enteignung der Gesundheit“ – mit Dr. Gerd Reuther
    am Samstag, 16. Januar 2021 um 0:00

    Wer entscheidet über unsere Gesundheit? Momentan nicht wir, sondern Politiker und Virologen. Ein umstrittener positiver Test kann uns für krank erklären, obwohl wir uns gesund fühlen. Eine Impfung kann uns Privilegien bringen, keine Impfung stigmatisiert uns als tickende Zeitbomben. „Enteignung der Gesundheit“ nennt es der Arzt und Medizinaufklärer Dr. Gerd Reuther. Schon in seinem Bestseller „Der betrogene Patient“ kritisiert Reuther das heutige Medizingeschäft als reine Profitmaschine. Und das gelte auch für die Corona-Krise, so der studierte Radiologe. Ein Gespräch über Big Pharma, Sinn und Unsinn von Lockdowns, FFP2-Masken und die irrige Vorstellung, daß Virusinfektionen immer von anderen Menschen übertragen werden.

  • Jens Fischer Rodrian - ES GIBT EIN LEBEN VOR DEM TOD
    am Montag, 19. Oktober 2020 um 0:00

    "Es ist wirklich Schluss jetzt. Es passieren jetzt Dinge, die einfach nicht mehr vertretbar sind, die letzte rote Linie ist überschritten. Nun sind wir als Künstler gefragt, endlich Stellung zu beziehen", sagt der Musiker, Komponist und Dichter Jens Fischer Rodrian. Und so sitzen wir – wie könnte es anders sein – im ZigZag Jazz Club, spielen Gitarre und sprechen über die Musik, die Aufgabe der Kulturschaffenden, das Leben vor dem Tod, die 2-Klassen-Gesellschaft, gegen die viel mehr Menschen als bisher auf die Straße gehen werden, wie Jens hofft, und über das, was für die kommenden Monate das Entscheidende ist: ziviler Ungehorsam und Mut!

  • Beyond Corona: Was nach der Krise anders wird – mit Prof. Gunter Dueck
    am Montag, 30. März 2020 um 0:00

    In der Corona-Krise dreht sich was in Sachen Digitalisierung in Deutschland. Es wird bald normal sein, mit dem Hausarzt zu chatten. Auch in Deutschland? Der Digital-Philosoph, Mathematiker und ehemalige Top-Manager bei IBM, Professor Dr. Gunter Dueck, schaut bei PUNKT.PRERADOVIC in die Zukunft und kritisiert, daß Unternehmen die Digitalisierung nicht nutzen, weil Manager in Wirklichkeit nur Prozesse optimieren wollen.